Zurück

Grundschule

Neun Gründe, warum Ihr Kind die erste Klasse der Leibniz Privatschule besuchen sollte

Es gibt eine ganze Reihe von guten Argumenten dafür, warum Ihr Kind die Grundschule der Leibniz Privatschule besuchen sollte. Wir haben sie aufgelistet und erläutert.

Gute Leistungen, erfolgreiche Abschlsse

Gute Leistungen, erfolgreiche Abschlüsse und Förderung sozialer Kompetenzen – all das wird auf der Leibniz Privatschule großgeschrieben.

  1. Unterrichtsstruktur

    In allen Jahrgängen und in jeder Klasse wird, unabhängig vom Lehrer oder von der Lehrerin, in der gleichen Unterrichtsstruktur gearbeitet: Die Unterrichtseinheit, in der Regel 90 Minuten, beginnt mit einer Instruktionsphase, bei der die Kinder im Kinositz vor der Tafel zuhören, was wie gemacht wird. In der Konstruktionsphase wird einzeln oder zu zweit das Thema erarbeitet, während der Lehrer nach Eröffnung der Meldeliste sich mit seinem Fördererhocker zum Schüler begibt und dessen Frage erörtert. Der Lehrer beendet die Stunde mit einem Klangschalen-Gong; es gibt keine Schulklingel.

  2. Unterricht auf Englisch

    Der Unterricht auf Englisch ist das Beste, was Ihrem Kind passieren kann. Diejenigen, die klassisch Englisch gelernt haben (he – she – it is . . .) staunen, wenn sie Erstklässler sehen, wie sie dem Mathe-Unterricht auf Englisch folgen können und dabei auch noch sehr gut Mathe lernen. So gut, dass die Klassen, die auf Englisch unterrichtet worden sind, mit Regelmäßigkeit bei den landesweiten Tests haushoch über dem Landes- und Bundesdurchschnitt abschneiden, wie Professor Wode unterstreicht.

  3. Eltern-Lehrer-Gespräche

    Wenn Probleme gleich welcher Art auftauchen, sind die Lehrer da – weil sie den gesamten Arbeitstag in der Schule verbringen, im eigenen Büro, am eigenen Arbeitsplatz, mit eigenem Telefon und eigenem PC- und Internetanschluss. Elternanfragen per Mail sollen innerhalb von 24 Stunden beantwortet werden; Gesprächswünsche sollen innerhalb von einer Woche realisiert werden.

  4. Die tägliche Sportstunde

    Täglichen Sport fordern alle, die sich tagein tagaus professionell damit beschäftigen; das verhindert, dass die Kinder unbeweglich bleiben, kommt auch der allgemeinen schlanken Linie zugute. Und: Sport macht schlau, wie Professor Renate Zimmer aus Osnabrück, bundesdeutsche  Koryphäe in Sachen frühkindlicher Bewegungserziehung, während eines Leibniz-Abends in Elmshorn vor Kurzem erklärte. Darüber hinaus bescheinigte sie der Leibniz Privatschule im Primarstufen- und Sekundarstufenbereich die einzige Schule in Deutschland zu sein mit täglicher Sportstunde.

  5. Wir kümmern uns

    Spezielle Förderung in den ersten Schuljahren ist in der heutigen Zeit sehr stark erforderlich. Denn wenn es Möglichkeiten gibt, Entwicklungsverzögerungen zu erkennen und zu beheben oder abzumindern, dann geschieht dies am besten in den ersten Schuljahren. Unsere Pädagogen haben im ersten Schuljahr ein besonderes Auge auf Schreibtechnik und Zahlenverständnis, um, wenn es erforderlich ist, rechtzeitig korrigierend eingreifen zu können. Allerdings sind unsere Lehrer Pädagogen, keine Therapeuten, können aber beraten, was wann weshalb zu machen ist.

  6. Der Leistungsstand

    Unsere Ergebnisse sind oftmals beeindruckend. In allen dritten Klassen aller Grundschulen sind die VERA-Tests in Deutsch und Mathematik verpflichtend, auch für uns. Seit Bestehen der Schule nehmen die Grundschulklassen drei daran teil, mit zum Teil herausragendem Erfolg, sowohl im Fach Deutsch als auch im Fach Mathematik. Dass unsere Schüler wegen des Unterrichts auf Englisch mit einem ganz anderen Know-how in die weiterführende Schulen wechseln, versteht sich von selbst.

  7. Verlässlich von 7.30 bis 17 Uhr

    Unser Grundschulbetrieb ist auf Ganztagsbetrieb eingestellt: fünf Stunden Unterricht, Mittagspause mit Mittagessen, Trainingszeiten (Hausaufgabenbetreuung) und Arbeitsgemeinschaften in Sport, Musik, Basteln und Co. Unter verlässlicher Grundschule verstehen wir eine verlässliche Betreuung von 7.30 bis 17 Uhr, jeden Tag in der Schulwoche. Darüber hinaus bieten wir eine Ferienbetreuung in allen Schulferien (außer Weihnachten) an.

  8. Kein Unterrichtsausfall

    Und noch ein besonderes Phänomen finden Sie an unserer Grundschule: Bei uns fällt kein Unterricht aus; es wird kein Kind früher nach Hause geschickt, es beginnt kein Unterricht eine oder zwei Stunden später, weil kein Lehrer da ist. Es fällt wirklich nichts aus.

  9. Es ist Ihre Entscheidung

    Wie Sie entscheiden, welche Grundschule Ihr Kind besucht, ist Ihre Sache: In Schleswig-Holstein bestimmen einzig und allein die Eltern, welche Grundschule ihr Kind besucht – ob eine konfessionelle, eine öffentliche oder eine private.

Zurück