Zurück

Internationalität

Die Leibniz Privatschule ist eine internationale Schule. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich aus einer Vielzahl von Nationalitäten zusammen. Die meisten haben einen deutschen Familienhintergrund wobei ein wachsender Anteil der Schülerinnen und Schüler andere Nationalitäten haben – momentan sind 25 Nationalitäten an unserer Schule vertreten. Einige Schülerinnen und Schüler stammen aus anderen Ländern und setzen ihre Schulkarriere an der Leibniz Privatschule fort, andere wachsen in bilingualen Familien auf.

Unsere Lehrer spiegeln diese Internationalität wider. Einige Lehrer arbeiteten zuvor in anderen Ländern als Lehrer oder in wissenschaftlichen Berufen, andere sind Muttersprachler in anderen Sprachen als Deutsch.

Die Leibniz Privatschule cooperiert mit der Lichtwarkschule Hamburg in der Unterstützung eines Flüchtlingsprojekts. Leibniz Schüler sind direkt an diesen Aktivitäten beteiligt und sammeln Geld und dringend benötigte Kleidung. Davon wurde auch ein Workshop für traumatisierte Kinder finanziert. Die Kinder kamen mit ihren Eltern in die Schule und haben einen Kunstworkshop durchgeführt. Diesen werden wir mit den Spenden aus unser 10-Jahres-Feier fortsetzen. Für ein Waisenhaus in Vietnam haben unsere Schülerinnen und Schüler bisher mehr als 20.000 € gespendet, für Unicef 10.000 € und für Projekte „Taten statt Worte“ von Herrn Sanchez aus der Nachbarstadt  Barmstedt 5000 €  die Flüchtlingen zur Verfügung gestellt werden.

Fremde Länder zu bereisen und in Kontakt mit anderen Kulturen zu kommen, ist eine wichtige Voraussetzung für Toleranz und Aufgeschlossenheit. Deshalb führen wir in jedem Schuljahrgang Klassenreisen in verschiedene Regionen Deutschlands und Europas durch. Momentan stehen auf dem Programm: England, Österreich, Tschechische Republik, Polen und Italien.

Die Leibniz Privatschule hat eine lang währende Partnerschaft mit der King’s High und Queen’s High in Dunedin, Neuseeland. Jedes Frühjahr bieten wir 30 ausgewählten Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 9 und 10 die Möglichkeit, dieses Land zu entdecken. Sie bekommen einen Einblick in die Schulpraxis Neuseelands an unseren Partnerschulen während der ersten Aufenthaltswoche. In den drei weiteren Wochen entdecken die Schülerinnen und Schüler die Natur- und Kulturschätze des Landes. Regelmäßig inspiriert diese Reise einige Teilnehmer zu einem längeren Aufenthalt an unseren Partnerschulen für ein halbes oder ganzes Schuljahr – eine einzigartige Erfahrung.

international

Wir sind stolz darauf, Schüler und Schülerinnen und Lehrer und Lehrerinnen aus mehr als 25 Nationen an unserer Schule zu haben.

Zurück