Zurück

Deutschland verdummt? – Holocaust ohne Hitler? – Wissen ist zweitrangig?

Die Leibniz-Abende im neuen Schuljahr

Elmshorn/Kaltenkirchen. Die Themen und Referenten der Leibniz-Abende im neuen Schuljahr stehen fest. Drei hochkaratige Experten in ihrem Fach konnten für Vorträge in der Leibniz Privatschule in Elmshorn und Kaltenkirchen gewonnen werden:

 

Vorankündigung: Leibniz-Abend mit Michael Winterhoff, Jürgen Kaube und Volker Ullrich

Die Hälfte der Schulabgänger hat Schwierigkeiten bei der Arbeit

Das deutsche Schulsystem lässt unsere Kinder verdummen, sagt Dr. Michael Winterhoff. Sie lernen in der Schule nicht nur weniger als früher – die Art des Lernens, die das Bildungssystem ihnen vorschreibt, hindert sie außerdem an der Entwicklung ihrer emotionalen und sozialen Psyche. Deshalb hat die Hälfte der jungen Erwachsenen nach dem Schulabschluss Probleme, Arbeit zu finden. Mit verheerenden Folgen, wie der Kinder- und Jugendpsychiater in seinem neuen Buch deutlich macht – und beim Leibniz-Abend am 25. September 2019 in Kaltenkirchen: https://www.rtl.de/cms/psychiater-michael-winterhoff-deshalb-verdummen-deutschlands-kinder-4341670.html

„Drei Irrtümer der Pädagogik“

Portrait von Jürgen Kaube, neuer Feuilleton-Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, aufgenommen am 16.12.2014 im F.A.Z.-Studio in Frankfurt/Frank Röth

Autorität ist entbehrlich? Wissen ist zweitrangig? Lebensnähe ist alles? – Die wichtigsten Erfolgsfaktoren des schulischen Lernens liegen auf Seiten der Lehrkraft. Sagt Jürgen Kaube, Wissenschaftsautor und Herausgeber der FAZ, der am 15. Januar 2020 beim Leibniz-Abend in Kaltenkirchen zu Gast ist.

Anmeldung & Info Kaltenkirchen: Tel. (0 41 91) 99 11 0 – E-Mail: kaltenkirchen@leibniz-privatschule.de

Ist der Holocaust ohne Hitler überhaupt denkbar?

Wäre der größte Zivilisationsbruch in der Geschichte – der Vernichtungskrieg in Osteuropa und der Mord an den europäischen Juden – ohne Hitler denkbar gewesen? Mit souveräner Kennerschaft und auf der Basis neuer Quellen zeigt der Zeithistoriker Volker Ullrich, in welchem Ausmaß der Diktator den Charakter der Kriegführung und die Entwicklung zum Holocaust bestimmt hat. Der Hamburger Historiker ist im Herbst 2019 Gast beim Leibniz-Abend am Donnerstag, 7. November, 19 Uhr in Elmshorn. Der Leibniz-Abend ist gleichzeitig eine Pflicht-Vorlesung für Oberstufenschüler.

Anmeldung & Info Elmshorn: Tel. (0 41 21 ) 26 10 40 – E-Mail: info@leibniz-privatschule.de

Zurück
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen