Zurück

Leibniz Privatschule: Unterwegs in Heide, London, Berlin, Prag und Krakau

Elmshorn/Kaltenkirchen. In diesen Tagen verwandelt sich die Leibniz Privatschule in ein großes Reise-Unternehmen. Fast alle Klassen in Elmshorn und Kaltenkirchen sind auf Klassenfahrt. Die ersten Klassen unternehmen eine Drei-Tage-Tour nach Heide, die dritten Klassen sind für eine Woche nach Sylt gefahren, die vierten Klassen, die in der gesamten Grundschulzeit auf Englisch unterrichtet wurden, sind in Portsmouth/England bei Gastfamilien; reisehöhepunkt: ein London-Besuch. Die zweiten Klassen waren bereits zur Schwimmwoche in der Sportschule Malente, die fünften Klassen hatten im Februar Wintersporterfahrungen gesammelt. Die erste Klassenreise der Lütten im Kindergarten besteht aus einer Übernachtung in der Schule.

Die sechsten Klassen sind unterwegs in Berlin, um die deutsche Hauptstadt kennenzulernen. Siebte Klassen (Dresden/Bad Schandau) und achte Klassen (Ruhrgebiet und Niederrhein) beider Standorte verbanden auf ihren Wochenreisen Kultur mit Sport und Teambuilding. Die neunten Klassen sind in Krakau; in Auschwitz wird – traditionell – in einer Gedenkstunde ein Kranz niedergelegt. Und die elften Klassen sind – ein Jahr vor ihrem Abitur – auf Bildungsreise in Prag.

Arndt Peltier, einer der beiden stellvertretenden Schulleiter in Kaltenkirchen, organisiert seit vielen Jahren die Klassenfahrten der Leibniz Privatschule. In Elmshorn und Kaltenkirchen unternimmt jede Klasse in jedem Schuljahr eine einwöchige Tour. Das sind in diesem Schuljahr Reisen für insgesamt 1600 Schüler.

Zurück
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen