Zurück

Neuseeland Tag 4

„He who asks is a fool for five minutes, but he who does not ask is a fool  for ever.“

Unterricht in Neuseeland aus Sicht eines deutschen Lehrers

Erste Stunde: Chemieunterricht in einer Abschlussklasse. Der Chemieraum erinnert mich an unseren. Plätze für die Experimente außen und die Tische für die theoretischen Arbeiten in der Mitte.  In dieser Klasse wird mit iPads gearbeitet. Es geht um Redoxreaktionen in Batterien und Akkumulatoren.

Danach Mathematik: Lineare Gleichungssysteme mit drei Unbekannten.

Es gibt Ähnlichkeiten zu unserem Unterricht – Instruktionsphase, Konstruktionsphase mit individueller Unterstützung der Lehrkräfte und differenzierten Aufgaben.

Ein auffälliger Unterschied zum deutschen Schulsystem: Die Stofffülle ist geringer, dafür wird mehr Wert auf die Anwendung in der Praxis gelegt. Der Lehrer erklärte mir, dass sie sich dafür genügend Zeit nehmen.

An der Wand hängt ein Spruch, der mir gefällt:

„He who asks is a fool for five minutes, but he who does not ask is a fool  for ever.“

Im Laufe des Tages wird es dann sehr warm und die Sonne scheint – es ist wieder Sommer.

Zurück
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen