Zurück

9. November: Eine deutsche Erinnerung

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Datum: 09. Nov
Zeit:


9. Nov. 1918: AUSRUFUNG DER REPUBLIK in Berlin, Rücktritt des Kaisers und aller anderen deutschen Fürsten. Eine deutsche Revolution und eine erste deutsche Republik.
9. Nov. 1923: HITLERPUTSCH IN MÜNCHEN. Laienhafter, schnell gescheiterter Versuch der kleinen NSDAP, die bayrische und dann die Berliner Regierung zu stürzen durch einen „Marsch auf Berlin“ (Vorbild: Mussolinis Marsch auf Rom 1922). 20 Todesopfer.
9. Nov. 1938: NOVEMBERPOGROM („Kristallnacht“) gegen Synagogen und jüdische Geschäfte im ganzen Reich, Massenverhaftungen. Ein Schritt in Richtung Holocaust.
9. Nov. 1989: der sogen. „MAUERFALL“, die SED gibt ihren Bürgern die langerwartete Reisefreiheit und löst damit die schnelle Auflösung der DDR und die Wiedervereinigung aus. Deutschland wird ein „einig Vaterland“ in Europa. Der 9. November als Gedenktag deutet auf zwei große Ereignisse hin, die zeigen, dass Deutsche erfolgreich für ihre Selbstbestimmung und demokratischen Fortschritt eingetreten sind – und auf zwei Ereignisse, die geradewegs auf absolute Tiefpunkte der deutschen Geschichte hinführen, die NS-Diktatur und den Holocaust, bei dem andere Deutsche sich darauf vorbereiteten, Millionen von Menschen in Europa Würde und Leben zu rauben – und dabei auch die eigene Würde und in manchen Fällen das eigene Leben zu verlieren.

Zurück
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen