Zurück

Leibniz-Abend: „Ist die Schule zu blöd für unsere Kinder?“

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Datum: 15. Jan
Zeit: 19.00 - 20.30

Veranstaltungsort
Leibniz Privatschule Kaltenkirchen


Portrait von Jürgen Kaube, neuer Feuilleton-Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, aufgenommen am 16.12.2014 im F.A.Z.-Studio in Frankfurt.

Kaltenkirchen. Autorität ist entbehrlich? Wissen ist zweitrangig? Lebensnähe ist alles? – Die wichtigsten Erfolgsfaktoren des schulischen Lernens liegen auf Seiten der Lehrkraft. Sagt Jürgen Kaube, Wissenschaftsautor und Herausgeber der FAZ, der am 15. Januar 2020 beim Leibniz-Abend in Kaltenkirchen zu Gast ist. „Die Schule muss die Schüler vor Schwierigkeiten stellen. Es darf nicht leicht sein zu erfüllen, was sie verlangt“, sagt Jürgen Kaube, Herausgeber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ und Autor des Buchs „Ist die Schule zu blöd für unsere Kinder?“. Das Kerngeschäft von Schule sei, Bildung zu vermitteln: „Worum es geht, ist der Versuch, Schwierigkeiten interessant zu machen und zu lehren, dass man bei den Sachen verweilen muss, damit sie einem was sagen. Eintritt: 9 Euro.

Anmeldung: Tel. (0 41 91) 99 11 0 – E-Mail: kaltenkirchen@leibniz-privatschule.de

 

Zurück
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen